Angebot

Psychoanalyse, Psychotherapie und Kurztherapie

Psy­chi­sche Kri­sen und Erkran­kun­gen gehen häu­fig mit jah­re­lan­gem Lei­den und einer schwe­ren Beein­träch­ti­gung der Lebens­qua­li­tät in per­sön­li­cher, sozia­ler und beruf­li­cher Hin­sicht ein­her. Im Zen­trum der psy­cho­ana­ly­ti­schen und psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Arbeit steht der betrof­fe­ne Mensch im Span­nungs­feld von indi­vi­du­el­ler Lebens­ge­schich­te, per­sön­li­chen Erfah­run­gen und den Beson­der­hei­ten sei­nes aktu­el­len Umfel­des. Die Abklä­rung und Behand­lung von see­li­schen Lei­dens­zu­stän­den und psy­chi­schen Erkran­kun­gen ist daher eine anspruchs­vol­le Auf­ga­be.

In der Psy­cho­ana­ly­se und in psy­cho­ana­ly­ti­schen Psy­cho­the­ra­pie­ver­fah­ren wird eine ganz­heit­li­che Sicht des Men­schen als Ein­heit von Kör­per, See­le und Psy­che ver­tre­ten. Im Zen­trum der Arbeit ste­hen die Lin­de­rung von see­li­schem Lei­den, die Ver­bes­se­rung des Selbst- und Lebens­ver­ständ­nis­ses und die Ent­de­ckung und För­de­rung von per­sön­li­chen Res­sour­cen und Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten.

Vor­ge­hen:

In einem oder meh­re­ren Gesprä­chen klä­ren wir mit­ein­an­der ab, ob die bestehen­den Fra­gen sich am Bes­ten mit einer psy­cho­ana­ly­ti­schen Lang­zeit­ana­ly­se, mit einer kür­ze­ren Psy­cho­the­ra­pie oder in Form einer Kri­sen­be­glei­tung behan­deln las­sen.

Wenn eine zusätz­li­che, medi­ka­men­tö­se Behand­lung ange­zeigt ist, arbei­te ich mit erfah­re­nen Psych­ia­tern zusam­men.

Beratung

Eine res­sour­cen- und ent­wick­lungs­ori­en­tier­te Bera­tung bie­tet Erwach­se­nen und Jugend­li­chen die Mög­lich­keit, in einer neu­tra­len Umge­bung über per­sön­li­che oder beruf­li­che Anlie­gen zu spre­chen. In der Bera­tung wer­den Refle­xi­ons­pro­zes­se initi­iert, ange­lei­tet und beglei­tet. Zie­le sind Hori­zont­er­wei­te­rung und die Klä­rung von Ver­än­de­rungs­be­darf, die Ent­wick­lung von Hand­lungs­fä­hig­keit und neu­en Per­spek­ti­ven. Gesprä­che mit einer erfah­re­nen, ver­ständ­nis­vol­len Fach­per­son kön­nen eine sinn­vol­le Unter­stüt­zung sein

  • wenn Sie sich im per­sön­li­chen Bereich wei­ter­ent­wi­ckeln möch­ten
  • wenn sich, auch lebens­pha­sen­be­dingt, aus berufs­bio­gra­phi­scher Per­spek­ti­ve Fra­gen stel­len
  • beim Ver­ar­bei­ten von belas­ten­den aktu­el­len Kon­flik­ten und in schwie­ri­gen Lebens­si­tua­tio­nen
  • als Beglei­tung bei Ablö­sungs- und Trau­er­pro­zes­sen
  • bei der Suche nach neu­en Lösun­gen für Kon­flik­te und Pro­ble­me in Ehe und Part­ner­schaft
  • bei Sor­gen mit den Kin­dern und Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen